Vorträge zum Thema "Natur im Garten"

Ich biete Ihnen fachlich fundierte, mit schönen Aufnahmen bebilderte Vorträge zu verschiedenen, interessanten Themen an.

Ideal als Programm für gesellige Abende oder Jahreshauptversammlungen in Ihrem Gartenbauverein, Naturschutzgruppe, Dorfgemeinschaft, Heimatverein, ...

Dauer ist jeweils ca. 1,5 Stunden, nach Bedarf auch kürzer oder länger.

Kosten auf Anfrage und nach Vereinbarung.

Für die Bereitstellung eines Beamers/Laptops bin ich dankbar, auf Anfrage kann ich diese aber auch mitbringen.

Sie benötigen eine weiße Wand oder Leinwand für die Präsentation.

 

 

 

Foto. Aktion auf der Landesgartenschau Würzburg im Mai 2018/Foto BR

Vorträge 2022

 

 

Noch ist die Lage schwer einschätzbar, aber einige Vorträge sind bereits für 2022 gebucht.

Wenn Sie einen Termin blocken möchten, kontaktieren Sie mich gerne per Mail und wir klären die Modalitäten und mögliche Termine.

 

Auch auf den Naturgartentagen 2022 in Hagen ist ein Vortrag am 27. Februar von mir eingeplant.

Hoffen wir, dass er stattfinden kann.... 

Anmeldungen sind möglich unter www.naturgartentage.de

 

Neu in Vorbereitung ist ein Vortrag über naturnahe Friedhofsgestaltung...


Der naturnahe Familiengarten

 

Erholungsraum, Sport-und Spielplatz, Platz für Feiern, zur Versorgung mit selbst angebautem Obst und Gemüse, Auslauf für Haustiere, Naturerlebnisraum  ....und dann soll alles auch noch ansprechend aussehen und möglichst pflegeleicht sein... 

Die Ansprüche an einen Familiengarten sind hoch. 

Doch allzu oft scheitert die Realität an den eigenen Ansprüchen und es bleibt nur eine matschige Spielwiese mit  Rabatten drumherum und ein einsames Klettergerüst übrig. 

Wie ebenso spannende wie naturnahe Gartenräume für die ganze Familie entstehen aussehen können, ist Thema dieses Vortrages. 

Von der ersten Planung bis zur Umsetzung mit nachhaltigen Baustoffen und heimischem Pflanzeninventar gibt es eine Vielzahl an Anregungen.

Naturmodule, Spiel-, Rückzugsräume und verschiedene Funktionen lassen sich mit ein paar Tricks auch auf kleinem Raum harmonisch miteinander verbinden und machen den naturnahen Familiengarten nicht nur für alle Generationen, sondern auch für die Natur zu einem echten Gewinn. 


Der insektenfreundliche Garten.

Keine Angst vor Krabbelviechern!

Insekten und andere Kleinlebewesen sind die Basis der Artenvielfalt. Nur ein gesundes Gleichgewicht hält auch die Schädlinge im Zaum. Mit der Verarmung unserer Fluren durch die Intensivierung der Landwirtschaft sind die Insekten aber in Not geraten. Neueste Studien sprechen von einem Rückgang um 80%! Wie Sie in Ihrem eigenen Garten Raum für die unentbehrlichen Helfer bei der Bestäubung schaffen - ohne die auch Vögel, Amphibien, Säugetiere wie der Igel und viele weitere keine Nahrungsgrundlage mehr haben - erfahren Sie hier anhand vieler, reich bebilderter Beispiele: vom Käferbiotop bis zum Wildbienenhotel, von den geeigneten Pollen- und Nektarpflanzen bis zu Überwinterungsmöglichkeiten gibt es sicher für jeden die passende Anregung für den Insektenschutz vor der eigenen Haustür.

Vögel im Garten - ein Garten für Vögel

Unsere Kinder kennen keine Vögel mehr! Durchschnittlich werden nur noch 4 der 12 häufigsten Gartenvögel erkannt, manche kennen keinen einzigen... Grund genug die Vögel, die auch hervorragende Schädlingsvernichter sind, in den Garten einzuladen. Was einen vogelfreundlichen Garten ausmacht, erfahren Sie in diesem Vortrag, der in Zusammenarbeit mit dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. www.lbv.de entstanden ist.

Alles über geeignete Nisthilfen, den Lebenszyklus der Vögel oder die richtige Fütterung fehlen ebenso wenig, wie die Lieblingspflanzen unsrer gefiederten Sänger. Auch problematische Themen wie Katzen und Vögel oder die Anwesenheit von Rabenvögeln im Garten werden angesprochen.


Naturgarten für Einsteiger

Was ist eigentlich ein Naturgarten? Welche Vorteile hat er für Mensch und Natur? Und welche Probleme können auftreten...?

Wie unterscheidet er sich vom "normalen" Garten? Wie sieht die Anlage und Pflege aus? Denn  ein Naturgarten ist viel mehr, als nur sich selbst überlassene Natur. Er ist ein Platz für vielfältige Naturerlebnisse vor der eigenen Haustür, ein Genussort für alle Sinne und eine Arche für viele Lebewesen, die in der freien Landschaft in Bedrängnis sind.

Dazu gibt es  natürlich Beispiele für die Gestaltung von vielfältigen Naturgärten, von ganz klein bis ziemlich groß....

Heimische Pflanzen

Warum sind heimische Pflanzen im Garten so wertvoll? Und sind sie wirklich so pflegeleicht? Was macht die Kornellkirsche so wertvoll und die Forsythie zur biologischen Mogelpackung? Warum mögen Bienen keine Geranien? Was sind Alternativen zu Thuja, Kirschlorbeer und Co und wie fühlen sie sich auch in Ihrem Garten wohl? 

Viele schöne, naturnahe Beispiele in bezaubernden Bildern machen Lust auf mehr heimische Pflanzen auch in Ihrem Garten...



Wege zu mehr Natur im öffentlichen Grün und im Hausgarten

Möchten Sie mehr Natur in Ihre Gemeinde bringen? Hier finden Sie viele gute Beispiele und erfahren, worauf es bei naturnahem öffentlichen Grün an Straßenränder, Verkehrsinseln oder Kreisverkehren ankommt. Dazu, was jeder im eigenen Hausgarten zusätzlich beitragen kann.

Dieser Vortrag kann auf Wunsch auch nur über öffentliches Grün gehalten werden.

Wandernde Pflanzen

Mit "Blackbox Gardening" die unbändige Dynamik der Natur im eigenen Garten gestalterisch einbeziehen und erleben. Wie heimische und naturnahe Pflanzen den Garten durch ihre Lebenskraft bereichern, warum man nicht immer alles unter Kontrolle haben muss und wie man dennoch eine ordnende Hand bewahren kann um schöne Gartenbilder zu erzielen. Dazu Portraits einiger der schönsten "Wanderer" für unsere Gärten.



Wohnen Bienen im Hotel? - Ein Vortrag für Schüler von 6 bis ca. 12 Jahren

Was wir für wilde Bienen und andere Krabbeltiere tun können. So genannte Wildbienenhotels werden oft mangelhaft gebaut - der Erfolg einer Besiedelung bleibt dann oft aus. Worauf es ankommt, warum es ohne (Wild-)Bienen und andere Insekten weder Ketchup noch T-Shirts oder Erdbeeren gibt, was eigentlich im Inneren eines Wildbienenhotels geschieht und warum man auf keinen Fall das Restaurant zum Hotel vergessen darf - all das erfahren Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren anschaulich bebildert in diesem Vortrag (Dauer mit Einführung: eine Schulstunde = 45 Min.).

Ideal zur Vorbereitung eines anschließenden Wildbienenprojektes oder zum Bau einer Wildbienennisthilfe im Werkunterricht.

weitere Themen auf Anfrage...

Natur.Garten.Helbig.

Hortus Contemplationis et Diversitas

Birgit Helbig

Planungen für naturnahes Grün

Freie Referentin und Autorin für Natur im Garten

Dipl.-Designerin (FH)

 

Dorfanger 14

Dürrenmungenau

91183 Abenberg

 

E-Mail: birgit.helbig@yahoo.de

 

Tel. 09873-760

Mitglied im Hortus Netzwerk

Mitglied im Naturgarten Netzwerk des Naturgarten e.V.

Partner des Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.