• Planungen für naturnahes Grün

• Natur-Inspirationsgarten

• Freie Referentin und Autorin für Natur im Garten

Herzlich Willkommen auf meiner Seite! 

Hier finden Sie meine Angebote, ein kurzes Porträt des Naturgartens, Veranstaltungshinweise, Vorträge und mehr rund um das Thema Natur im Garten. 


Beratung, Planung und Baubetreuung für naturnahes Grün

Ich biete professionelle Beratung, Planung und Baubetreuung für naturnahe Räume an.

Ob Privatgarten, Schulhof, Kindergarten, öffentliches Grün oder Gewerbefläche: überall ist Raum für mehr Natur!

 

Durch eine naturnahe Gestaltung mit dem Focus auf heimische Pflanzen und eine strukturreiche Gestaltung mit Naturmaterialien entstehen Paradiese für Mensch und Tier, bei denen die Ästhetik nicht zu kurz kommt.

Dabei lege ich besonderen Wert auf die Verwendung von lokalen und/oder Recyclingmaterialien und eine natürliche Optik.

 

Gerne gestalte ich auch einen Hortus nach dem Prinzip des 3-Zonen-Gartens.

 

Mehr Natur im Garten? kein Problem! Ich helfe Ihnen gerne dabei.

Ob "nur" Beratung, detaillierte Planung zum Selbstbau oder die komplette Bauabwicklung

- alles ist möglich.

 

Foto: frisch angelegter Teich mit angrenzenden Biotopen in einem Kundengarten (Bau im Juli 2018)

 (Viele weitere Bau-Fotos  unter der Rubrik PROJEKTE)


NATUR.GARTEN.HELBIG.

 

 

 

 

 

Mitglied im Hortus Netzwerk:

Hortus Contemplationis et Diversitas 

Der Garten der inneren Einkehr und Vielfalt

Damit fing es an: Der Garten

 

Der Natur.Garten.Helbig liegt im idyllisch gelegenen Dorf Dürrenmungeneau,

ca. 15 km südlich von Schwabach am Rande des Fränkischen Seenlandes.

Unser Garten ist eine historische Hofstelle aus dem Jahr 1850. Seit 1991 bewohnt meine Familie das Fachwerkanwesen mit ca. 2.500 Quadratmetern Gartenfläche, dazu kommen nochmals rund 2.000 Quadratmeter Fläche für unsere Hühner und die beiden - artgerecht im Offenstall lebenden- Pferde.

 

 Das seit den 1960er Jahren brach liegende Gelände wurde kontinuierlich zum Naturgarten umgestaltet.

Im Jahr 2007 wurde ein großer Teich mit Sumpfzone künstlich neu angelegt. 

Neben dem alten Baumbestand prägen Lesesteinmauern aus örtlichem Sandstein

und viele heimische Pflanzen das Bild des Gartens.

 

Auf die Verwendung von Torf sowie auf jegliche Chemie und Kunstdünger wird konsequent verzichtet,

was im September 2017 mit dem 1. Preis für Ziergärten im Bundeswettbewerb „giftfreies Gärtnern“

der Grünen Liga Berlin belohnt wurde.

 

Es erwarten Sie keine aufwändigen Schaupflanzugen, dafür viele leicht umsetzbare Tipps

und Ideen für einen Garten in dem Mensch und Natur ihren Platz finden.

 

Ich lade Sie herzlich ein, bei einem Besuch meiner Veranstaltungen Anregungen und Inspiration für die naturnahe Gestaltung Ihres eigenen Gartens zu finden, sich über das Prinzip des 3-Zonen Gartens zu informieren und die Schönheit unserer heimischen Pflanzen (wieder) zu entdecken.

 

Was ist ein "Hortus"?

 

Der Garten ist nach dem Prinzip des von Markus Gastl in Beyerberg bei Feuchtwangen erstmals verwirklichten 3-Zonen-Gartens mit Puffer-, Hotspot- und einer (kleinen) Ertragszone gestaltet.

Siehe auch www.hortus-insectorum.de

 

Mittlerweile sind viele große und kleine Gärten im "Hortus- Netzwerk" vereint.

 

Besuchen Sie die facebook-Gruppe Hortus-Netzwerk Oasen des Lebens unter  https://www.facebook.com/search/top/?q=Hortus-Netzwerk%20-%20Oasen%20des%20Lebens

Hier tauschen "Hortusianer" Gedanken, Ideen und Informationen aus um sich gegenseitig zu motivieren und den eigenen Hortus zu realisieren. Hier finden sich u.a. viele Anregungen zur Gestaltung von naturgerechten Lebensräumen oder Permakultur. Unter  www.hortus-netzwerk.info finden Sie ein breit aufgestelltes Forum, z.B. um Fragen rund um den Garten und seine Bewohner zu stellen.

 

 

 


über mich:

Nachdem ich  (Jahrgang 1966) einige Jahre im Garten konventionell vor mich hin gewerkelt habe, änderte sich mit meiner langjährigen hauptamtlichen Arbeit bei einem Naturschutzverband auch mein Blick auf die Natur. Bald wurden mir die Zusammenhänge und Wechselbeziehungen in der Ökologie klar - und vor allem: der immense Verlust an Natur in unseren freien Landschaften. Auch die Fluren rund um unser Anwesen sind zwischenzeitlich weitgehend ausgeräumt, Kiebitze und Rebhühner verschwunden. So wurde ich zwangsläufig zu Naturgärtnerin, las mir Wissen an, absolvierte Praktika bei bekannten Naturgartenplanern, besuchte Seminare und naturnahe Gärten.

 

Seither bin ich als freie Autorin unter anderem für die renommierte Gartenzeitschrift "kraut & rüben" und die LBV-Verbandszeitschrift VOGLSCHUTZ tätig und biete Vorträge an. 

Aktuell bilde ich mich zur Naturgartenplanerin auf der privaten Naturgartenakademie bei Dr. Reinhard Witt und Dorothee Dernbach weiter, und habe mich als Planerin und Beraterin für naturnahes Grün selbstständig gemacht, um noch möglichst viel Natur in unser Umfeld zu bringen.

Führungen 2018

2018 gibt es erstmalig feste Führungstermine im Garten, da ich im vergangenen Jahr so viele Einzelanfragen nach einer Besichtigung hatte.

Jede Führung ist einem speziellen Thema gewidmet.

 

VORTRÄGE

Sie suchen noch einen schönen Vortrag für Gartenbauverein, Naturschutzgruppe, Landfrauen, Seniorengruppe, Heimatverein, o.ä.?

Ich biete Ihnen verschiedene, schön bebilderte, interessante Themen rund um die Natur im Garten. 





Natur.Garten.Helbig

Hortus Contemplationis et Diversitas

Birgit Helbig

Planungen für naturnahes Grün

Freie Referentin und Autorin für Natur im Garten

Dipl.-Designerin (FH)

 

Dorfanger 14

Dürrenmungenau

91183 Abenberg

 

E-Mail: birgit.helbig@yahoo.de

Mitglied im Hortus Netzwerk

Mitglied im Naturgarten Netzwerk des Naturgarten e.V.

Partner des Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.